Andrea Grahl

ZeMKI, Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung, Universität Bremen

Vita

Seit April 2018 ist Andrea Grahl wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung in dem Projekt „Tinder die Stadt – Software-bezogene Szenarien zur Überwindung der Krise mediatisierter Öffentlichkeit in Stadt und Umland“.

Nach dem Studium der Sozialwissenschaften sowie der Stadt- und Regionalentwicklung in Oldenburg und Bremen war Andrea Grahl bis 2017 am Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Museumspädagogin tätig. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt lag dabei bei der Mitarbeit in dem von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien geförderten Projekt „Forum Migration“. Dieses diente der Vermittlung interkultureller Kommunikationskompetenzen.


Projekte