Anne Schmitz

ZeMKI

Pioniergemeinschaften

Fachgebiet

Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienkultur und Kommunikationstheorie

Vita

Seit Mai 2018 ist Anne Schmitz als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung der Universität Bremen im DFG-Projekt „Pioniergemeinschaften: Die Quantified-Self- und Maker-Bewegung als kollektive Akteure tiefgreifender Mediatisierung“ tätig. Zuvor absolvierte sie ihren Master im Fach Journalistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Hamburg und Universität Aarhus. In ihrer Masterarbeit forschte sie zum Instant-Messenger Snapchat und dessen Bedeutung im digitalen Journalismus. Anne Schmitz arbeitete zudem während ihres Studiums am Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg u. a. in Projekten zu systematischen Inhaltsanalyse von Nutzerkommentaren für Journalisten („SCAN“), datengetriebenem Journalismus sowie im Forschungsverbund „Kommunikative Figurationen“ der Universitäten Bremen und Hamburg.


Projekte