Christina Sanko, M.A.

ZeMKI, Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung, Universität Bremen

Fachgebiet

Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Kommunikationsgeschichte und Medienwandel

Vita

Christina Sanko ist seit September 2012 an der Universität Bremen als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Kommunikations- und Medienwissenschaft, Schwerpunkt Kommunikationsgeschichte und Medienwandel angestellt. Zuvor war sie an der Außenstelle des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in Vietnam tätig. Bis 2011 studierte Christina Sanko Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie Anglistik an der Universität Leipzig. Die Bereiche Historische und systematische Kommunikationswissenschaft und Cultural Studies bildeten ihre Studienschwerpunkte. Der Titel ihrer Magisterarbeit lautete „Torn Between Peace and Conflict Reporting: How Belfast‘s Daily Press Covers the Latest Stage of the Peace Process in Northern Ireland.“ Christina Sanko studierte zudem Journalismus im Masterstudiengang der E.W. Scripps School of Journalism an der Ohio University in Athens, OH. Während ihrer Studienzeit arbeitete sie als studentische Hilfskraft für das DFG-Projekt Virtuelle Fachbibliothek „medien bühne film“ und wirkte langjährig am medienpädagogischen Projekt „Seitenstark-Chat“ mit. Journalistische Erfahrungen sammelte Sie durch Praktika u.a. bei CNN International und der Deutschen Presse-Agentur (dpa).


Projekte

Publikationen

0
Arbeitspapier-Reihe "Communicative Figurations"

Arbeitspapier-Reihe "Communicative Figurations"

Der Forschungsverbund "Kommunikative Figurationen" gibt die Arbeitspapier-Reihe "Communicative Figurations Working Papers" (ISSN: 2367-2277) heraus, deren Veröffentlichungen hier sowie über den E-LIB Dokumentenserver (Digital Repository) der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen zugänglich sind.

Further Information

Tagungen

Tagungen

0