Katharina Heitmann

ZeMKI, Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung, Universität Bremen

Tinder die Stadt

Vita

Katharina Heitmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem Projekt „Tinder die Stadt – Software-bezogene Szenarien zur Überwindung der Krise mediatisierter Öffentlichkeit in Stadt und Umland“ am Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung. Vom 2006 bis 2012 studierte sie an der Universität Bremen Kulturwissenschaft, Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaften. In ihrer Masterarbeit zum Thema Partnerbörsen untersuchte sie die medienvermittelte Partnersuche 40 bis 60-Jähriger. Nach dem Studium arbeitete sie bei der Bremischen Landesmedienanstalt (bre(ma bis 2017 als Referentin für Medienkompetenz und Öffentlichkeitsarbeit. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer dortigen Tätigkeit lag im Aufbau und in der Koordinierung des Landesweiten Medienkompetenz-Netzwerks sowie der Entwicklung der Medienkompetenz-Plattform MEKOcloud.de. Von 2015 bis 2017 war sie zudem Lehrbeauftragte im Studiengang Kommunikations- und Medienwissenschaften an der Universität Bremen.


Projekte