Dr. Leif Kramp

ZeMKI, Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung, Universität Bremen

Fachgebiet

Forschungskoordination

Vita

Leif Kramp arbeitet seit März 2011 als Forschungskoordinator des Zentrums für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI) der Universität Bremen. 

Zuvor war Kramp als Lecturer und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg, als wissenschaftlicher Referent des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik in Berlin sowie als wissenschaftlicher Projektmitarbeiter am Hans-Bredow-Institut für Medienforschung in Hamburg tätig.

Kramp studierte Journalistik, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Geschichte und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg und promovierte 2010 (Dr. phil.) mit einer Arbeit über das Fernsehen als Faktor der gesellschaftlichen Erinnerung und Strategien für die Arbeit von Fernseharchiven und Fernsehmuseen. In den Jahren 2006 bis 2008 unternahm er mehrere Forschungsaufenthalte in den USA und Kanada mit einem Stipendium der FAZIT-Stiftung.

Kramp ist Lehrbeauftragter am Institut für historische Publizistik, Kommunikations- und Medienwissenschaft, an der Jacobs University Bremen und der Hamburg Media School tätig. Er ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins für Medien- und Journalismuskritik e.V. und Gründungsmitglied der Initiative Audiovisuelles Erbe. Seit 2011 ist Kramp Jurymitglied der Initiative Nachrichtenaufklärung (INA). Von 2010 bis 2011 war er Associate der Stiftung Neue Verantwortung im Projekt "Zukunft des Journalismus". Zudem ist er Mitglied des Herausgebergremiums des Autorenportals VOCER und einer der Direktoren des journalistischen Nachwuchsförderprogramms VOCER Innovation Medialab.

Forschungsschwerpunkte

Medien- und Kommunikationsforschung, Journalismusforschung, Transkulturelle Kommunikation, Internationale Medienkulturen, Globaler Medienwandel, Medien- und Kulturpolitik, Mediengeschichte und Media Heritage Management


Projekte

Publikationen

0
Book series: "Transforming Communications"

Book series: "Transforming Communications"

The book series ‘Transforming Communications’ is dedicated to cross-media communication research. It aims to support all kinds of research that are interested in processes of communication taking place across different kinds of media and that subsequently make media’s transformative potential accessible. With this profile, the series addresses a wide range of different areas of study: media production, representation and appropriation as well as media technologies and their use, all from a current as well as a a historical perspective.

Further Information

Arbeitspapier-Reihe "Communicative Figurations"

Arbeitspapier-Reihe "Communicative Figurations"

Der Forschungsverbund "Kommunikative Figurationen" gibt die Arbeitspapier-Reihe "Communicative Figurations Working Papers" (ISSN: 2367-2277) heraus, deren Veröffentlichungen hier sowie über den E-LIB Dokumentenserver (Digital Repository) der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen zugänglich sind.

Further Information

Tagungen

Tagungen

0